So bekommen Sie sofort Traffic mit effektiver Bannerwerbung.

Bevor Sie jetzt sagen: „Bannerwerbung ist doch out“ oder „Ich klicke nie auf Banner“, sollten Sie diesen Tipp ausprobieren. Sie werden erstaunt sein.

Während Sie bei Google-Adwords für einen Besucher und je nach Thema, schon bis zu einige Euros ausgeben müssen, bekommen Sie in Banner-Netzwerken wie www.vipbanner.de schon qualifizierten Traffic ab 5 Cent.

Und so funktioniert es:

Schritt #1: Als erstes brauchen Sie natürlich ein Banner. Kinderleicht und kostenlos erstellen, können Sie diese auf der Seite: http://www.bannerfans.com. Oder noch besser, Sie lassen sich ein professionellen Banner von http://www.bannerdesigner24.de erstellen. Ich arbeite seit Jahren mit Herrn Bösler zusammen.

Schritt #2: Damit Ihr Banner auch wirklich geklickt wird, halten Sie bitte diese Vorgaben ein:

  • Größe: 160×600 Pixel oder 120×600 Pixel (nicht animiert)
  • Für das Design, können Sie ruhig bei den großen Firmen wie 1und1 etc. abkupfern. Vermeiden Sie aber sog. Trash-Design. (Leute die mit Geldscheinen wedeln etc.) Versuchen Sie seriös zu bleiben und gleichzeitig Neugier zu wecken.
  • Viel wichtiger ist aber die Aussage auf dem Banner. Zeigen Sie dem Kunden, dass mit einem Klick auf dieses Banner sein Problem gelöst ist und bieten Sie diese Lösung auch direkt auf der Landingpage an. Egal ob Sie zunächst Leads sammeln oder direkt verkaufen.
  • Nun aber das WICHTIGSTE. Versehen Sie jedes Ihrer Banner mit einem roten Rahmen. Ca.2-3 Pixel breit. Diese Maßnahme steigert Ihre Klickrate garantiert um 50%.

Schritt #3: Um Ihre Banner zu veröffentlichen, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Wir empfehlen Ihnen für den Anfang ein Bannernetzwerk. Melden Sie sich dort an und laden Sie Ihr Konto auf. Wählen Sie möglichst genau Ihre Kategorie, damit Ihr Banner auf den richtigen Webseiten angezeigt wird. Halten Sie jetzt folgende Regeln ein:

  • NIEMALS TKP (Tausenderkontaktpreis) wählen. Bezahlen Sie immer nur pro klick, so lange bis Ihr Banner perfekt ausgetestet ist.
  • Geben Sie niemals mehr als 10 Cent pro Klick aus
  • Erstellen Sie am Anfang ein Gesamtbudget von 50 € und ein Tages-Budget von 25 €

Schritt #4: Jetzt müssen Sie Ihre Kampagne optimieren. Fangen Sie dazu mit der CTR (Klickrate) an.

  • 100 Einblendungen = 1 Klick = 1% = sehr gut.
  • 1000 Einblendungen = 1 Klick = 1 Promille = noch gut.
  • Liegen Sie unter diesen Werten, müssen Sie Ihr Banner verändern oder ein passenderes Thema wählen.

Schritt #5: Mit Google Analytics können Sie jetzt Ihren Verdienst pro Klick ermitteln und diesen weiter optimieren, in dem Sie Ihre Landingpage verbessern.

Jetzt haben Sie auch die Möglichkeit und die Zahlen, um z.B. einen günstigen TKP (Tausenderkontaktpreis) auszuwählen, denn Sie kennen ja jetzt Ihre Klickrate.

Schreibe einen Kommentar